WEBASTO - Feel the Drive
  • H2 Station und Windmühlen

    Alternativen zum Elektroauto:
    Top oder Flop? 

    Alle reden von Elektromobilität. Aber was ist eigentlich mit anderen umweltfreundlichen Antriebsarten? Gibt es echte Alternativen zum Elektroauto? Wir haben für Dich zwei Konzepte unter die Lupe genommen: die neue Wasserstoff-Technologie und den schon länger bekannten Erdgasantrieb.

  • Ein Auspuff, aus dem nichts kommt außer Wasserdampf? Was klingt wie ein Wunschtraum, wird dank Wasserstoffautos zur Realität. Im Prinzip sind auch Wasserstoffautos Elektrofahrzeuge. Der Strom für den Antrieb wird jedoch nicht vor der Fahrt in einem Akku gespeichert und dann abgerufen, sondern erst unterwegs erzeugt. Und zwar mit einer Brennstoffzelle, die mit Wasserstoff betrieben wird. Der Wasserstoff reagiert mit Sauerstoff zu Wasserdampf und Strom. Eine Batterie deckt Lastspitzen ab – etwa beim Beschleunigen – und speichert die Bewegungsenergie, die durch das Abbremsen entsteht. Wenn der Wasserstoff mit Strom aus erneuerbaren Energien hergestellt wird, dann ist dieser Prozess lokal emissionsfrei und zahlt sich besonders positiv für die Umwelt aus.

    Mann sitzt auf einer Windmühle und schaut sich die schöne Aussicht an Erneuerbare Energien werden immer wichtiger und wirken sich positiv auf die Umwelt aus. 
  • Wasserstoff: Vor- und Nachteile auf einen Blick

    Wasserstoffauto an einer H2 Ladestation Wasserstoff lässt sich einfach und schnell tanken. 

    Wasserstoffautos verfügen über eine respektable Reichweite. Beim Toyota Mirai beträgt sie zum Beispiel rund 500 Kilometer. Außerdem lassen sich Wasserstofffahrzeuge in wenigen Minuten betanken. Allerdings gibt es auch gehörige Nachteile, etwa die hohen Anschaffungskosten. Mit rund 80.000 € ist ein Wasserstoffauto ein deutlicher Kostenfaktor. Und solange die hohen Produktionskosten nicht sinken, wird sich daran wohl kaum etwas ändern. Hinzu kommt: Es gibt nur 177 Wasserstofftankstellen in Europa. Ernüchternd ist auch der geringe Wirkungsgrad dieses Antriebs: Gerade mal 25 Prozent der ursprünglichen Energie führt im Fahrzeug zur Fortbewegung, der Rest geht verloren. Zum Vergleich: Bei Elektroautos liegt der Wirkungsgrad bei 70 Prozent.

  • Erdgas: Die Umwelt atmet auf, der Normalbürger noch nicht. 

    Auch Erdgasfahrzeuge punkten mit einer geringen Belastung der Umwelt. Sie werden mit Erdgas, Biogas oder synthetisierten Gasen als Kraftstoff betrieben und stoßen rund 25 Prozent weniger CO2 aus als Autos mit Diesel- oder Benzinmotoren. Die freigesetzten Kohlenwasserstoffe und Stickoxide sind ebenfalls deutlich geringer. Auch ein Plus: CNG, also komprimiertes Erdgas, wird vom Staat subventioniert und ist daher günstiger als Diesel oder Benzin. Gerade für Vielfahrer kann sich das bezahlt machen. Häufig winken außerdem Steuervergünstigungen und Förderungen. Mit Blick auf das Netz von Erdgas-Tankstellen in Europa gibt es mit etwa 5.100 Standorten noch Nachholbedarf.

    Erdgas Zapsäule Erdgas spart immerhin 25 % CO2 gegenüber normalen Verbrennern ein. 
  • Fazit: Alternativen zum Elektroauto sind noch nicht massentauglich.

    Webasto Ladestation lädt Elektroauto schnell wieder auf Lädst Du schon? Für eine umweltfreundliche Mobilität.

    Gibt es umweltfreundliche Alternativen zum Elektroauto? Ja, auf jeden Fall. Und für Nutzfahrzeuge oder den Schienenverkehr können Technologien mit Wasserstoff und Erdgas schon heute effiziente Möglichkeiten eröffnen. Aber für private Haushalte sind diese Antriebstechnologien noch nicht optimal geeignet. Kein Wunder also, dass zum Beispiel in Deutschland 2020 nur 507 wasserstoffbetriebene Autos gemeldet waren. Bei den CNG-Fahrzeugen sieht es dagegen besser aus: 2020 waren in Deutschland immerhin 98.460 solcher Autos unterwegs. Zum Vergleich: 2020 gab es 136.617 Elektroautos auf deutschen Straßen. Bei 47 Millionen Fahrzeugen in Deutschland ist hier noch deutlich Luft nach oben.

    Immerhin: Der Anfang ist gemacht. Und der erste Schritt ist bekanntlich auch der schwerste. Jetzt liegt es an jedem einzelnen von uns, selbst aktiv zu werden, Verantwortung zu übernehmen und auf die Mobilität der Zukunft zu setzen. Bist du dabei?

  • Weitere Beiträge
  •  
     
     
    •  
×
© 2021 WEBASTO THERMO & COMFORT SE | ALL RIGHTS RESERVED | » Impressum | » Datenschutz | » Cookies | » Privacy Settings | » Newsletter
×

Which Country Are You From?

Can't find your country? Please visit the international website.